Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Über die Workshoptage
am 28. Juni 2017 in Hamburg und
am 01. und 02. Juli 2017 in Bonn


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Private Trauerakademie des Bestattungshauses Pütz-Roth hat gemeinsam mit dem "Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus" und dem „TrauerInstitut Deutschland - Chris Paul" den renommierte Trauerforscher  Prof. Dr. Robert A. Neimeyer aus den USA als Referent zu drei Workshoptagen eingeladen.

Workshoptag 1, mit dem Titel "Die Hintergrundgeschichte der Beziehung verstehen" fand sowohl am 28.06. in Hamburg als auch am 01.07. in Bonn statt.  

Workshoptag 2, der sich inhatlich mit dem Themenkomplex "Die Geschichte des Sterbens und der eigenen Trauer verstehen" beschäftigt, fand am 02.07. in Bonn statt.

In Hamburg waren wir zu Gast im "Hamburg Leuchtfeuer Lotsenhaus" und wurden von der Leiterin des Lotsenhauses Peggy Steinhauser und ihrem Team unterstützt.
Die beiden Tage in Bonn fanden in den Tagungs- und Bildungsräumen des Gustav Stresemann Institutes statt. Hier konnten einige unserer Teilnehmenden auch die direkt angebundenen Hotelzimmer nutzen.

Wir danken unserem Referenten Bob Neimeyer für die informativen aber auch bewegenden Einblicke in seine Arbeit. Einen ersten Eindruck von seiner lebendigen und authentischen Art, Wissen weiterzugeben, vermittelt auch seine Website.
 
Wir möchten allen Gästen für die Teilnahme und die spannende Diskussion danken. Auch wenn wir teilweise aus ganz unterschiedlichen Professionen kommen, so eint uns der Wunsch, für andere Menschen da zu sein und zu helfen. 

Ebenso danken wir unseren Kooperationspartnern für eine reibnunglose und effiziente Zusammenarbeit, die dafür gesorgt hat, dass wir alle gemeinsam von den Tagen profitieren konnten.  

Das Workshop Team von links nach rechts: Peggy Steinhauser, Chris Paul, David Roth und Bob Neimeyer

Herzlichen Dank,

David Roth
Private Trauerakademie im Bestattungshaus Pütz-Roth



Eine ausführliche Beschreibung des Aufbaus der Workshoptage sowie die Handouts beider Tage als Download im PDF Format stehen hier zur Verfügung:


zum Workshop mit Bob Neimeyer