Denkanstoß 10 – „Kindergarten auf Friedhof“

Was auf den ersten Blick merkwürdig erscheint, ist auf den zweiten von bestechender Logik. Leben und Tod gehören untrennbar zusammen. Nur trauen wir uns nicht mehr hinzuschauen, den Tod zu betrachten und Trauer zuzulassen.

Kinder gehen mit diesen – für und Erwachsene schwierigen Themen – unbefangener um, wenn man sie lässt. Es sind die Erwachsenen, die den Tod aus ihrem Leben verdrängt haben, als würde er sie nichts angehen. Der Tod geht uns alle an. Da wir uns dem Tod aber nicht stellen, ist er fremd geworden. Wir tun gut daran, uns wieder mit ihm vertrauter zu machen. Je früher desto besser.

Als die Idee aufkam, in den Gärten der Bestattung einen Waldkindergarten zu eröffnen, waren wir sofort Feuert und Flamme. Es geht nicht darum Kinder zwanghaft mit dem Tod zu konfrontieren. Es geht auch nicht darum, dass die Kinder sich ständig mit dem Tod befassen und auf den Gräbern spielen.

Die Kinder erkunden den Wald und das Strundetal, sie entdecken ganz neue Spielorte und erstellen ihre eigene Karte der Umgebung. Auf den umliegenden Bauernhöfen können Tiere beobachtet werden. Freiflächen laden zum Rennen und Toben ein. Ein umgebauter Bauwagen wurde zum Treffpunkt und zum Aufenthalt für die kalten Wintermonate umgebaut.

Als Kindergarten ohne Türen und Fenster verfolgen erfahrene Pädagogen einen ganzheitlichen Erziehungs- und Bildungsansatz. Die Kinder verbringen die tägliche Betreuungszeit in der Natur und werden bei Wind und Wetter draußen unterwegs sein. Natürlich werden sie irgendwann Fragen zu den Gräbern stellen.

Dann stehen wir bereit.

Der Tod ist Teil des Lebens. Je früher Kinder das lernen und begreifen, desto mehr gelingt es ihnen später, Sinn im Leben zu finden. Der Tod begrenzt unser Leben und damit wird jede Minute kostbar. Auch das können die Kinder bei uns im Waldkindergarten lernen.

Herzlichst,
Hanna Thiele-Roth und David Roth
.
Bergisch Gladbach im Oktober 2014

 

Presse-Kontakt:
Reichert Medien Consultants, Gotenstr. 5-7, 65929 Frankfurt am Main,
Tel. 069/78 99 50-35, Fax. 069/78 99 50 36, Mail: kr@medien-consultants.de